« November 2017 »
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
 

  • 4
  • 9
  • 3
  • 15
  • 1
  • 11
  • 24
  • 7
  • 17
  • 8
  • 10
  • 19
  • 23
  • 6
  • 25
  • 21
  • 13
  • 16
  • 22
  • 20
  • 14
  • 18
  • 12
  • 2
  • 5

E-Mail

« Besuch | home | Die Aufregung nimmt k… »

Mein erster Apus apus.

Der Jürgen hatte es schon befürchtet.

07 07 17 - 06:00

Eigentlich hat er mir's ja verboten, aber gestern hab' ich mir einen Mauersegler geschnappt! Und der Jürgen hat es nicht mitbekommen. Ich werde ihm auch nicht verraten, wie ich das geschafft habe. Das Wetter war schön und er hatte sich - der Jürgen natürlich - mit Ohrhörern in den Ohren, ein schattiges Plätzchen auf der Terrasse gesucht. Später ist er dann auf den Balkon - immer noch mit Kopfhörer Musik aus dem Internet hörend - irgend so einen Bluessender. In der Zeit bin ich mit meinem Opfer rein und die Kellertreppe runter. Und als wenn er es geahnt hätte; Irgendwann hat er sich wohl gedacht, dass er mal nach mir schauen müsse. Er kuckt die Kellertreppe runter.

Es folgt das übliche Prozedere, ich werde ausgesperrt und mein Hausmensch versucht zu retten, was zu retten ist. Er hat den Mauersegler - ich vermute, das ist der Unglücksrabe, äh..., Unglücksmauersegler der letzten Tage, mit auf den Balkon genommen. Dort hat der Apus apus dann ca. ½ Stunde nahezu regungslos auf seiner Handfläche gesessen, bevor er plötzlich und unerwartet einen Flugversuch unternommen hat. Der ist aber gründlich in die Hose gegangen. Der Flug endete in einem Gebüsch beim Andreas, wo er dann kopfüber an einem Ast hing. Ich war zwar fast zeitgleich mit dem Jürgen beim ihm, um zu helfen. Dann kam aber der Andreas noch dazu und er wurde aus der unangenehmen Lage befreit, indem links und rechts das Ästchen abgeschnitten wurde. Die vergangene Nacht hat er dann in einem Karton auf dem Balkon verbracht, damit er sich wieder ein bisschen erholen kann. Und gleich werden wir mal nachsehen, wie es ihm heute geht.

Nachtrag:

Gut gehts ihm. Den guten Karton hat er vollgesch....., ääh, also, der Stoffwechsel war in Ordnung und jetzt ist er weg, der Apus apus. Ich war ja nicht dabei, weil ich nicht mit auf den Balkon durfte und nur durch die Scheibe kucken konnte. Aber mein Hausmensch hat den Karton auf einer Seite aufgeklappt, damit er bequem raus kann und auf den Balkontisch gestellt. Es hat keine Minute gedauert und ab ging die Post. Wäre ich dabei gewesen, wäre er mit ziemlicher Sicherheit noch da! Aber einen Satz lange Ohren hat mir die Sache wieder eingebracht.

Kein Kommentar



(optionales Feld)
(optionales Feld)

Um automatisierten Kommentarspam vorzubeugen, muss diese einfache Frage beantwortet werden.


Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.
 

Archive

Kategorien

Neueste Kommentare

Frau Hof (Röstwelt): GEFUNDEN, um 5 Jahre gealtert dabei… Der Paul bei uns ist halt was ganz Besonderes Ich wünsche Ihne…

Suche

Zeugs

XML-Feed (RSS 1.0)
XML: Atom Feed